Categories Uncategorized

Länger leben mit Chiropraktik?

Wer möchte nicht bei möglichst guter Gesundheit ein hohes Alter erreichen? Chiropraktik kann Sie dabei unterstützen. Wissenschaftler fanden heraus, dass Chiropraktik die Länge der Telomere steigert.

„Telo was?“ werden Sie jetzt vielleicht fragen. Telomere sind die Kappen an den Enden eines jeden DNA-Stranges. Sie schützen unsere Chromosomen (Gene), wie die Plastikspitzen am Ende von Schnürsenkeln. Ohne diese Ummantelung fransen Schnürsenkel aus, bis man sie nicht mehr benutzen kann. Ohne Telomere werden unsere DNA-Stränge beschädigt und die Zellen können nicht vernünftig arbeiten was wiederum den Alterungsprozess beschleunigt. „Das Vorhandensein von kurzen Telomeren wird außerdem mit Krebs, Herzerkrankungen und Abnahme der kognitiven Fähigkeiten in Verbindung gebracht.“ sagt Sarah James von der Princeton Universität.

Chiropraktik kann Telomere verlängern

Eine Untersuchung aus den letzten Monaten berichtet von einer Frau, welche eine Zunahme der Länge ihrer Telomere nach 5 Monaten chiropraktischer Betreuung erfuhr. Das ist der erste dokumentierte Beweis für die Zunahme der Länge von Telomeren. Vier Jahre zuvor wurde bereits ein ähnliches Ergebnis in einer Untersuchung durch Chiropraktiker erwähnt, konnte aber nicht vollständig belegt werden.

Die Forschungsarbeit, erläutert im Journal of Molecular and Genetic Medicine, bezieht eine Literaturauswertung bezüglich der Läge von Telomeren mit ein und wurde geleitet durch Wissenschaftler der Foundation for Vertebral Subluxation and Chiropractic Biophysics. „Die Untersuchungen zeigen, dass vertebrale Subluxationen das Nervensystem beeinträchtigen und weitreichende Auswirkungen auf die Körperchemie haben.“ stellt Curtis Fedorchuk DC, der Autor der Studie, fest.

Die Länge der Telomere bestimmt Ihren Alterungsprozess

„Diese Studie ist wichtig, denn Telomere sind ein unverzichtbarer Anteil menschlicher Zellen, die die Art und Weise, wie unsere Zellen altern, beeinflussen.“ erklärt Dr. Matthew McCoy, einer der Co-Autoren der Studie. Er fügte hinzu: „Unsere Zellen frischen sich wieder auf, indem sie sich kopieren und das geschieht ständig während unseres gesamten Lebens. Telomere verkürzen sich dabei jedes Mal, wenn sich eine Zelle kopiert und irgendwann werden sie zu kurz und verursachen das Altern unserer Zellen.“

Was bedeutet das für Sie?

Laut Deed Harrison DC, einem weiteren Beteiligten der Untersuchung, erhöht eine unnormale Ausrichtung der Wirbelsäule und der Haltung den Stress und die Spannung der Nerven (Subluxationen) und der Blutversorgung des Rückenmarks. Das kann die Funktionalität des Nervensystems ernsthaft beeinflussen. Da das Nervensystem alle Funktionen des Körpers kontrolliert, kann dies unsere Biochemie inklusive der Telomerlänge negativ beeinflussen.

Regelmäßige chiropraktische Justierungen als Gesundheitsfürsorge bis ins hohe Alter.

Chiropraktische Justierungen lösen die Subluxationen und nehmen so den Stress und den Druck vom Nervensystem. Ihr Nervensystem kann dadurch besser und effizienter arbeiten und auch die biochemischen Prozesse in Ihren Körperzellen optimaler steuern. Dies kann einen positiven Einfluss auf die Länge Ihrer DNA-Telomere und somit auf Ihren Alterungsprozess haben. Lassen Sie sich deshalb regelmäßig von einem Chiropraktiker auf Subluxationen checken und justieren. Ich freue mich auf Sie!

Quelle: J Mol Genet Med 11:269 doi:10.4172/1747-0862. 1000269
Bildquellen: www.123rf.de und eigene
Wie kann ich Ihnen helfen?