Es ist Herbst. Erkältungszeit. Doch warum eigentlich? Warum kriegen wir gerade jetzt die Erkältung oder den Schnupfen?

Glauben Sie, dass der Virus die Erkältung verursacht? Und dass er nur jetzt im Herbst da ist und im Sommer Urlaub in der Karibik macht? Dem ist natürlich nicht so, der Virus ist immer da! Aber warum sind Sie dann nicht ständig krank?

Ob Sie „krank“ werden oder nicht, hat immer etwas mit Ihnen selbst zu tun. Weder Viren noch Bakterien verursachen Krankheiten, sondern es ist immer die Grundlage, die wir ihnen bieten.

Vielleicht hat es eine psychische Komponente, weil jeder die Erkältung im Herbst erwartet. Mag sein. Aber je schlechter unser Immunsystem arbeitet, desto anfälliger sind wir für Infektionen.

Im Frühjahr und Herbst ändert sich das Wetter oft schnell. Die Atemwege unterziehen sich einer Reinigung und Ihr Immunsystem passt sich den neuen Umständen an, es fährt sozusagen ein Update, daher häufen sich in diesen Zeiten die Erkältungen.  

Letztlich ist aber genau diese Auseinandersetzung Ihres Immunsystems mit den Erregern das, was Sie am Leben hält.

Bin ich krank?

Mit der Erkältung kommen Symptome wie Abgeschlagenheit, Husten, Schnupfen, Fieber und auch Schmerzen einher. Wir fühlen uns nicht gut. Aber sind wir deshalb „krank“? Was wäre, wenn wir diese Symptome nicht hätten? Wir wären vermutlich nach einigen Tagen tot. Demnach dürfte es die Menschheit gar nicht mehr geben.

Husten und Schnupfen sorgen wie auch Durchfall und Erbrechen dafür, dass für den Körper schädliche (Gift-)Stoffe entfernt werden. Der Nasenschleim wechselt im Verlauf die Farbe und Konsistenz. Ist er zunächst klar und dünnflüssig, wird er im Verlauf einer Erkältung zäh und gelblich. Die Färbung wird durch körpereigene Leukozyten verursacht, die vom Körper gegen Erreger wie Viren und Bakterien eingesetzt werden um sie zu bekämpfen. Hinzu kommen Zellbestandteile der Nasenschleimhaut, Enzyme und abgetötete Erreger. Diese Mischung bestimmt letztlich den Farbton.

Das was wir als „krank“ bezeichnen, ist eine sinnvolle, gesunde Reaktion des Körpers! Lieben Sie Ihren Schleim – er rettet Ihnen das Leben!

Aber ich habe doch Schmerzen!

Ehrlich gesagt, unsere Friedhöfe sind voll von Menschen, die sehr gerne Schmerzen gehabt hätten! Schmerzen zu haben, heißt nicht unbedingt, krank zu sein. Und umgekehrt genauso.

Schmerz macht Sinn! Er zeigt uns, dass etwas nicht in Ordnung ist und soll uns zwingen, unser Verhalten entsprechend zu ändern. Die Schmerzen und die Abgeschlagenheit während einer Erkältung zwingen uns dazu, unsere Aktivitäten herunter zu fahren, damit der Körper seine volle Energie in die Bekämpfung der Eindringlinge stecken kann.

Erkältungsmedikamente: Ja oder nein?

Es ist natürlich immer Ihre Entscheidung, ob Sie etwas gegen die Symptome nehmen oder nicht. Dabei sollten Sie aber bedenken, dass eine Symptomunterdrückung mitunter den Gesundungsprozess verlängert oder sogar verhindert. Deshalb versuchen Sie ruhig zunächst einmal, den Körper seine Arbeit machen zu lassen. Unterstützen Sie ihn durch Ruhe und eine ausgewogene Ernährung. Sie gehen aus jeder Erkältung stärker als vorher hervor!

Beseitigen Sie Ihren „Müll“!

Müll zieht Fliegen an. Wenn Sie die Fliegen vertreiben, was passiert? Es kommen mehr Fliegen. Sie töten nun die Fliegen mit einem Spray? Es kommen resistente Fliegen. Das ist genau der Prozess, der seit Jahren in der modernen Medizin beobachtet wird. Die Zahl resistenter Keime nimmt zu!

Beseitigen Sie Ihren körpereigenen Müll. Menschen, die sich besser um sich kümmern, leben gesünder. Das betrifft neben der Ernährung, ausreichend Bewegung aber auch die Einhaltung von Ruhephasen sowie der Psyche vor allem die chiropraktische Pflege des Nervensystems. Denn ihr Nervensystem steuert alle Körperprozesse, auch das Immunsystem! Und das rettet Ihnen das Leben.

Chiropraktik unterstützt Ihr Immunsystem1,2,3

Was gut für Sie ist, wenn Sie krank sind oder Schmerzen haben, ist auch gut für Sie, wenn es Ihnen gut geht! Die Menschen, die sich seit Jahren in meiner Praxis regelmäßig justieren lassen, berichten mehr oder weniger alle dasselbe: Sie werden weniger krank und falls doch, ist der Verlauf meist wesentlich milder, die Dauer der Erkrankung deutlich kürzer und die Regeneration wesentlich schneller.

Chiropraktik sollte für jedermann zur Routine werden, wenn es um die Aufrechterhaltung eines starken Immunsystems und so der eigenen Gesundheit geht. Nutzen Sie Chiropraktik, um Ihr Immunsystem langfristig zu stärken und so Bakterien und Viren keinen Nährboden zu ihrer Vermehrung zu bieten. Chiropraktik ist eine Entscheidung für Ihre Gesundheit! Lassen Sie sich justieren. In jeder Lebensphase! Wir sehen uns!

Quellen:

1. https://www.platinumchiroca.com/blog/2017/11/6/boosting-your-immunity-with-chiropractic

2. Studin et al.: The Science of Chiropractic. Volume 2, 2018. S120-121.

3. https://dagc.de/wp-content/uploads/2017/08/Leitbild-der-Chiropraktik-16-09-2015.pdf S.22 (115-119).

Wie kann ich Ihnen helfen?