Chiropraktik für Kinder? Aber mein Kind hat doch keine Schmerzen. Und schon gar nicht an der Wirbelsäule! In meiner Praxis justiere ich viele Kinder, aber keines wegen Rückenschmerzen!

In den letzten Jahren beobachte ich in meiner Praxis einen vermehrten Zulauf von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die über Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel oder Hals- Nackenbeschwerden klagen.

Die moderne Technologie hat dazu geführt, dass wir – und vor allem Jugendliche – vermehrt über das Handy und Tablet kommunizieren. Dabei nehmen wir in den meisten Fällen eine sehr ungünstige Haltung ein, welche die obere Halswirbelsäule massiv belastet.Aber auch der oft zu schwere Schultornister, der fast täglich getragen wird, kann der Wirbelsäule der Heranwachsenden dauerhaften Schaden zufügen. Die Folgen können gesundheitliche Beschwerden und Fehlfunktionen aller Art sein, die mit dem Halsbereich direkt gar nichts zu tun haben müssen.

Die Ernährung unseres Gehirns ist zu 90% abhängig von der Bewegung der Wirbelsäule. Das Gehirn steuert alle Abläufe in unserem Körper und sichert so unser Überleben, da es den Körper auf veränderte Umweltbedingungen anpasst. Dafür benötigt es  Informationen. Diese holt es sich aus der Stellung der Wirbelkörper im Raum, welche dazu frei beweglich sein müssen.

Wie beeinflusst die Körperhaltung die Gesundheit meines Kindes?

Je „krummer“ ein Rücken ist, desto eingeschränkter sind die Bewegungsmöglichkeiten der Wirbel. Eine solche schlechte Körperhaltung führt zu sogenannten Subluxationen. Das sind Bewegungseinschränkungen der Wirbel, die Druck auf das Nervensystem ausüben. Der Informationsfluss ist gestört, weniger Informationen gelangen ins Gehirn. Das Gehirn kann den Körper nicht mehr optimal steuern und Beschwerden, Krankheiten und Fehlfunktionen können entstehen.

Das Rezept einer guten Gesundheit

Stellen Sie sich vor, das Gehirn ist ein Konditor. Um einen perfekten Kuchen (gut funktionierender Körper) zu backen (Gesundheit), benötigt es ein Rezept (Informationen aus dem Körper und der Umwelt). Wenn nun das Rezept fehlerhaft oder unvollständig ist (Subluxationen), dann hat das zur Folge, dass der Kuchen (Körper) nicht optimal gelingt bzw. nicht schmeckt (Fehlfunktionen, Beschwerden und Krankheiten).

Was macht die Chiropraktik?

Die moderne Chiropraktik befreit die Wirbelsäule von diesen Subluxationen und kann so den Körper unterstützen, seine Selbstheilungskräfte optimal einzusetzen. Eine regelmäßiger chiropraktischer Checkup kann somit eine langfristig verbesserte und gesündere Lebensqualität auf höherem Niveau nach sich ziehen, denn die Haltung der Wirbelsäule bestimmt die Dauer und die Qualität des Lebens Ihrer Kinder.

Warten Sie nicht, bis Ihre Kinder so alt sind wie Sie um dann mit denselben Problemen zum Chiropraktiker zu gehen.

Handeln Sie proaktiv und kümmern Sie sich jetzt um die Gesundheit und Vitalität Ihrer Kinder.

Vereinbaren Sie einen  Check. Die Ferienzeit ist der optimale Startpunkt dafür.

Wie kann ich Ihnen helfen?