Categories News

Liebe deinen Schleim!

Es ist Herbst. Erkältungszeit. Doch warum eigentlich? Warum kriegen wir gerade jetzt die Erkältung oder den Schnupfen?

Glauben Sie, dass der Virus die Erkältung verursacht? Und dass er nur jetzt im Herbst da ist und im Sommer Urlaub in der Karibik macht? Dem ist natürlich nicht so, der Virus ist immer da! Aber warum sind Sie dann nicht ständig krank?

Ob Sie „krank“ werden oder nicht, hat immer etwas mit Ihnen selbst zu tun. Weder Viren noch Bakterien verursachen Krankheiten, sondern es ist immer die Grundlage, die wir ihnen bieten.

Vielleicht hat es eine psychische Komponente, weil jeder die Erkältung im Herbst erwartet. Mag sein. Aber je schlechter unser Immunsystem arbeitet, desto anfälliger sind wir für Infektionen.

Im Frühjahr und Herbst ändert sich das Wetter oft schnell. Die Atemwege unterziehen sich einer Reinigung und Ihr Immunsystem passt sich den neuen Umständen an, es fährt sozusagen ein Update, daher häufen sich in diesen Zeiten die Erkältungen.  

Letztlich ist aber genau diese Auseinandersetzung Ihres Immunsystems mit den Erregern das, was Sie am Leben hält.

Bin ich krank?

Mit der Erkältung kommen Symptome wie Abgeschlagenheit, Husten, Schnupfen, Fieber und auch Schmerzen einher. Wir fühlen uns nicht gut. Aber sind wir deshalb „krank“? Was wäre, wenn wir diese Symptome nicht hätten? Wir wären vermutlich nach einigen Tagen tot. Demnach dürfte es die Menschheit gar nicht mehr geben.

Husten und Schnupfen sorgen wie auch Durchfall und Erbrechen dafür, dass für den Körper schädliche (Gift-)Stoffe entfernt werden. Der Nasenschleim wechselt im Verlauf die Farbe und Konsistenz. Ist er zunächst klar und dünnflüssig, wird er im Verlauf einer Erkältung zäh und gelblich. Die Färbung wird durch körpereigene Leukozyten verursacht, die vom Körper gegen Erreger wie Viren und Bakterien eingesetzt werden um sie zu bekämpfen. Hinzu kommen Zellbestandteile der Nasenschleimhaut, Enzyme und abgetötete Erreger. Diese Mischung bestimmt letztlich den Farbton.

Das was wir als „krank“ bezeichnen, ist eine sinnvolle, gesunde Reaktion des Körpers! Lieben Sie Ihren Schleim – er rettet Ihnen das Leben!

Aber ich habe doch Schmerzen!

Ehrlich gesagt, unsere Friedhöfe sind voll von Menschen, die sehr gerne Schmerzen gehabt hätten! Schmerzen zu haben, heißt nicht unbedingt, krank zu sein. Und umgekehrt genauso.

Schmerz macht Sinn! Er zeigt uns, dass etwas nicht in Ordnung ist und soll uns zwingen, unser Verhalten entsprechend zu ändern. Die Schmerzen und die Abgeschlagenheit während einer Erkältung zwingen uns dazu, unsere Aktivitäten herunter zu fahren, damit der Körper seine volle Energie in die Bekämpfung der Eindringlinge stecken kann.

Erkältungsmedikamente: Ja oder nein?

Es ist natürlich immer Ihre Entscheidung, ob Sie etwas gegen die Symptome nehmen oder nicht. Dabei sollten Sie aber bedenken, dass eine Symptomunterdrückung mitunter den Gesundungsprozess verlängert oder sogar verhindert. Deshalb versuchen Sie ruhig zunächst einmal, den Körper seine Arbeit machen zu lassen. Unterstützen Sie ihn durch Ruhe und eine ausgewogene Ernährung. Sie gehen aus jeder Erkältung stärker als vorher hervor!

Beseitigen Sie Ihren „Müll“!

Müll zieht Fliegen an. Wenn Sie die Fliegen vertreiben, was passiert? Es kommen mehr Fliegen. Sie töten nun die Fliegen mit einem Spray? Es kommen resistente Fliegen. Das ist genau der Prozess, der seit Jahren in der modernen Medizin beobachtet wird. Die Zahl resistenter Keime nimmt zu!

Beseitigen Sie Ihren körpereigenen Müll. Menschen, die sich besser um sich kümmern, leben gesünder. Das betrifft neben der Ernährung, ausreichend Bewegung aber auch die Einhaltung von Ruhephasen sowie der Psyche vor allem die chiropraktische Pflege des Nervensystems. Denn ihr Nervensystem steuert alle Körperprozesse, auch das Immunsystem! Und das rettet Ihnen das Leben.

Chiropraktik unterstützt Ihr Immunsystem1,2,3

Was gut für Sie ist, wenn Sie krank sind oder Schmerzen haben, ist auch gut für Sie, wenn es Ihnen gut geht! Die Menschen, die sich seit Jahren in meiner Praxis regelmäßig justieren lassen, berichten mehr oder weniger alle dasselbe: Sie werden weniger krank und falls doch, ist der Verlauf meist wesentlich milder, die Dauer der Erkrankung deutlich kürzer und die Regeneration wesentlich schneller.

Chiropraktik sollte für jedermann zur Routine werden, wenn es um die Aufrechterhaltung eines starken Immunsystems und so der eigenen Gesundheit geht. Nutzen Sie Chiropraktik, um Ihr Immunsystem langfristig zu stärken und so Bakterien und Viren keinen Nährboden zu ihrer Vermehrung zu bieten. Chiropraktik ist eine Entscheidung für Ihre Gesundheit! Lassen Sie sich justieren. In jeder Lebensphase! Wir sehen uns!

Quellen:

1. https://www.platinumchiroca.com/blog/2017/11/6/boosting-your-immunity-with-chiropractic

2. Studin et al.: The Science of Chiropractic. Volume 2, 2018. S120-121.

3. https://dagc.de/wp-content/uploads/2017/08/Leitbild-der-Chiropraktik-16-09-2015.pdf S.22 (115-119).

Categories News

Warum ist regelmäßige Chiropraktik sinnvoll?

Eine gute Pflege Ihrer Wirbelsäule ist für Ihre allgemeine Gesundheit und Ihre Lebensdauer unerlässlich. Aber warum ist das eigentlich so?

Die „Symptomgesellschaft“

In den letzten Tagen erhielt ich zwei Anrufe von Patienten, die vor zwei Jahren das letzte Mal da waren und nun wieder über dieselben Symptome klagen, wie damals, als sie mit der Chiropraktik begonnen haben. Diese Menschen brechen in der Regel die Justierungen ab, wenn es ihnen „besser geht“, d.h. wenn ihre Symptome verschwunden sind.

Das kann man ihnen nicht einmal übelnehmen, werden wir doch durch die Medien so erzogen: Hast du ein Problem (z.B. Schmerz), dann nimm dieses Mittelchen und dann bist du wieder gesund. So einfach ist es leider nicht, denn das Symptom ist immer das letzte, was in einer Kaskade von Problemen im Körper auftaucht. Ihr Körper schreit nach Hilfe: „Ich kann nicht mehr. Mach was anders!“

Das heißt im Umkehrschluss, wenn das Symptom verschwunden ist, ist die Ursache noch nicht beseitigt. Und genau hier liegt die Crux.

Das Problem des Alltagsstresses

Für viele Menschen ist es selbstverständlich, sich jeden Tag die Zähne zu putzen. Doch warum eigentlich? Zähne lassen sich ersetzen. Die Zähne sind im Alltag Stressfaktoren ausgesetzt, die wir Plaque nennen. Pflegen wir die Zähne nicht entsprechend, bekommen sie irgendwann Löcher oder fallen aus.

Auch Ihre Wirbelsäule ist Alltagsstressoren ausgesetzt, die dafür sorgen, dass Ihr Nervensystem und damit die Steuerung Ihres gesamten Körpers beeinträchtigt wird. Der Büroarbeitsplatz, das Handy, der Sturz oder auch der nervende Chef, die Zigarette oder der Burger und die Cola sind Stressoren, die unsere Wirbelsäule und unsere Kommunikationsleitung, das Nervensystem, negativ beeinflussen.

Alltagsstress belastet Ihr Nervensystem

Unser Gehirn steuert alle Organfunktionen. Um das vernünftig zu tun, muss es wissen, was im Körper los ist. 90% dieser Informationen holt sich das Gehirn aus der Wirbelsäule. Ist der Informationsfluss aufgrund von Stressfaktoren gestört, ist das Gehirn nicht mehr in der Lage, den Körper und seine Funktionen in einen Balancezustand zu bringen. „Jede Erkrankung hat ihre Ursache in einer Störung dieses Energieflusses!“ (Dr. Deepak Chopra).

In der Chiropraktik sprechen wir von einer Subluxation. Das ist praktisch der Plaque auf der Wirbelsäule. Diesen Zustand nehmen Sie zunächst nicht wahr. Sie haben keine Symptome, d.h. in diesem Moment, wo Sie diese Zeilen lesen, wissen Sie nicht, ob Sie Subluxationen haben oder nicht. Allerdings kann Ihr Gehirn als Lenker Ihren Körper (Auto) nicht mehr optimal steuern. Manche Körper fahren dann mit angezogener Handbremse durchs Leben, andere geben immer Vollgas. Beides ist nicht optimal. Jedes Auto fährt nur so gut, wie sein Fahrer es steuern kann und wie gut es gepflegt wird.

Nur die Chiropraktik kann Sie von diesen Subluxationen befreien und dafür sorgen, dass sich Ihr Körper wieder in die Balance begeben kann – die Voraussetzung für eine gute Gesundheit und ein sicheres Fahren auch auf kurvenreichen Straßen.

Regelmäßige Kontrollen halten Sie gesünder

Zahnärzte halten eine regelmäßige Überprüfung der Zähne alle 6 Monate für sinnvoll, obwohl es dafür keine belegten Gründe gibt. Es scheint aber aus der Erfahrung heraus gut zu funktionieren.

Die gesündesten Menschen in meiner Praxis sind diejenigen, die sich regelmäßig auf Subluxationen checken und justieren lassen. Vergleichen Sie das mit z.B. dem Fitnessstudio: Wenn Sie übergewichtig sind und beschließen, Ihren Körper in Form zu bringen, müssen Sie anfangs viel trainieren, um dieses Ziel zu erreichen. Irgendwann haben Sie Ihren Traumkörper. Wollen Sie ihn behalten, ist regelmäßiges Training unabdingbar. Hören Sie auf zu trainieren, entwickelt sich Ihr Körper wieder in den alten Zustand.

Genauso ist es bei der Pflege Ihrer Gesundheit. Sind Sie erst einmal dort angekommen, wo Sie gesundheitlich sein möchten, ist es sinnvoll, diesen Zustand zu pflegen (ähnlich, wie Sie auch Ihr oben beschriebenes Auto pflegen). Regelmäßige chiropraktische Checkups helfen Ihnen dabei. Die Frequenz schwankt dabei je nach Person zwischen alle 2 Wochen und einmal monatlich.

Je gepflegter Ihr Körper ist, um so besser fahren Sie.

Die Menschen in meiner Praxis, die schon jahrelang die Vorteile der regelmäßigen Justierungen nutzen, haben ein sehr gutes Gespür für ihren Körper entwickelt. Sie haben die Notwendigkeit der Chiropraktik für ein gesundes Leben erkannt und nehmen gerne, falls notwendig, eine zusätzliche Justierung außerhalb ihres Regeltermins in Anspruch.

Was bringt es Ihnen?

Viele meiner langjährigen Praxismitglieder berichten von deutlich gesteigerter Lebensenergie. Sie sind wacher und aktiver im Alltag. Sie werden seltener krank und schneller gesund, da ihr Immunsystem besser arbeitet. Die Körperhaltung verbessert sich, Koordination und Gleichgewicht ebenfalls. Dies ist überlebenswichtig, da 90% des sensorischen Inputs in Ihr Gehirn damit beschäftigt ist, Sie gegen die Gravitation aufrecht zu halten. In meiner Praxis konnte ich außerdem bei Menschen unter Langzeitbetreuung ein Stoppen von arthrotischen Veränderungen beobachten. So können unnötige Operationen z.B. am Bewegungsapparat vermieden werden. Bei vielen verbesserte sich die Blutdruckregulation.

Regelmäßige Chiropraktik unterstützt Sie nachhaltig in Ihrer Gesundheit

Ihre einzige Chance im Leben

Meine Philosophie ist es, Sie aufgrund meiner Erfahrung zu unterstützen, eine gute Gesundheit zu erreichen. Dabei ist es egal, ob Sie gerade geboren worden sind oder weit über 80 Jahre alt sind. Jeder Mensch kann von Chiropraktik profitieren. Das Fehlen von Symptomen ist nicht gleichbedeutend mit Gesundheit. Chiropraktische Justierungen haben das Potential, Schwächen zu identifizieren, bevor sie sich zu Krankheiten entwickeln.

Sie entscheiden, ob sie langfristig gesünder bleiben möchten oder jedes Mal wieder von vorne beginnen wollen. Regelmäßige chiropraktische Pflege ist gut für die Gesundheit und das Leben Ihrer ganzen Familie.

Categories News

SIE sind geschaffen, außergewöhnlich zu sein!

Haben Sie jemals ein gelangweiltes neugeborenes Baby gesehen? Natürlich nicht. Babys versprühen Freude, Wunder, Lebenskraft, Energie, Leben. Das ist ihr natürlicher Zustand. Und es ist ebenfalls Ihr natürlicher Zustand. Solange Leben Ihren Körper durchfließt ist auch immer ein Funke dieser heilenden Lebenskraft in Ihnen.

Die Intelligenz in Ihnen

Ihre unglaubliche Fähigkeit zur Selbstheilung und Selbstregulation Ihrer Körperfunktionen haben Sie aufgrund einer inneren Intelligenz, mit der Sie geboren worden sind. Der Arzt und Wissenschaftler Lewis Thomas sagte einst: „…eine Art Superintelligenz existiert in jedem von uns, unendlich schlau und im Besitz von technischem Knowhow, weit über unserem momentanen Verständnis.“3 Diese angeborene Intelligenz erlaubt Ihrem Körper, sich den ständig wechselnden Umweltgegebenheiten anzupassen. Zum Beispiel weiß er, wie er Ihr Essen verdauen muss. Er heilt Ihren Schnitt im Finger. Er lässt Ihr Herz schlagen und fährt Ihr Immunsystem hoch, wenn er es benötigt. Und das alles, ohne dass Sie darüber nachdenken müssen.

Gesundheit kommt von innen

Wer sagt eigentlich Ihrem Herzen, wie schnell es schlagen soll? Wer sagt, welche Vorgänge ablaufen müssen, damit der Schnitt in Ihrem Finger wieder heilt? Wir alle besitzen ein zentrales Steuerungsorgan, unser Gehirn, das mit jedem Muskel, jeder Drüse, jedem Organ und jeder Zelle in Ihrem Körper über das Nervensystem kommuniziert. Ihr Gehirn ist wahrhaftig Ihr Hauptrechner, der versucht, Ihre Körperabläufe auf dem höchstmöglichen Niveau zu optimieren, damit wahre Gesundheit erreicht werden kann. Wenn der Computer nicht harmonisch läuft, sind Sie nicht in der Balance.

Unser Gehirn steuert unser Lebenspotential

Unser Nervensystem überträgt die Lebensimpulse vom Gehirn zum Körper und zurück. Eine Beeinträchtigung dieser Übertragung verringert unsere Fähigkeit, unser Lebenspotential vollends zu entfalten. Diese Beeinträchtigungen nennen wir in der Chiropraktik Subluxationen, falsch ausgerichtete Wirbelsäulen- und Schädelstrukturen. Wenn Wirbelsäulengelenke aufgrund dieser Subluxationen abnorme Bewegungsmuster entwickeln, ist zusätzlich die Kommunikation zurück zum Gehirn beeinträchtigt. Das heißt im Klartext, unser Gehirn bekommt unvollständige oder Fehlinformationen, was im Körper bzw. in der Umwelt passiert. Das renommierte Forscherteam um Heid Haavik hat dies in einer bahnbrechenden Studie bewiesen. 1,2 Dies führt langfristig zu Beschwerden und Krankheiten, da Ihr Körper einfach nicht mehr richtig funktioniert.

Das Problem der Subluxation

Eine Subluxation hat zur Folge, dass der Energiefluss zu Ihrem Gehirn oder zu einem anderen Organ gestört ist. Vergleichen Sie Ihren Körper mit einer dimmbaren Lampe. Wenn kein Strom da ist, leuchtet die Lampe nicht. Dabei ist nichts falsch mit der Lampe. Sie könnten ihr ein Aspirin geben, sie wird nicht leuchten. Sie könnten ihr eine Injektion geben oder eine Operation, auch das löst nicht das Problem. Das was die Lampe braucht, ist Energie.

Jedes Organ in Ihrem Körper repräsentiert diese Lampe. Wenn ich nun etwas Energie wegnehme, leuchtet die Lampe etwas weniger hell. Mit der halben Energie kann Ihr Organ nur halb so gut arbeiten. Das ist genau das, was in Ihrem Körper bei einer Subluxation passiert! Solange die Zellen und Organe nur mit halber Kraft arbeiten, bleiben Sie krank. Gesundheit ist mit einer Subluxation nicht möglich.

Wie hell möchten Sie leuchten?

Alles, was uns im Leben passiert, ob körperlich, emotional oder chemisch, prägt sich in unserem Gehirn über das Nervensystem ein. Es macht also Sinn, darauf zu achten, welchen Dingen oder Umständen wir uns selbst aussetzen.

Die Behandlung von Symptomen beseitigt nicht die zugrunde liegende Ursache. Ihre allgemeine Körperfunktion ist abhängig von der Leistungsfähigkeit Ihres Nervensystems. All die Pillen, Salben und Spritzen der Welt werden nie ein Organ wieder korrekt ans Laufen bringen, solange die Lebensenergie vermindert ist.

Das ist der Grund, warum Chiropraktik keine Therapie irgendeines Zustandes oder einer Krankheit ist. Als Chiropraktiker lokalisiere, analysiere und justiere ich die Subluxationen, so dass die optimale Nervenfunktion wiederhergestellt wird. Das Nervensystem kann optimal arbeiten und sich um die Probleme in Ihrem Körper kümmern. Ihre Lebensenergie kann besser fließen und Sie haben die Möglichkeit, auf allen Ebenen heller zu leuchten.

Ihre Aufgabe ist es dann, Ihr Leben im Alltag gesünder zu gestalten. Viele meiner Patienten verändern ihre Perspektive darüber, wie Sie Ihre Schwangerschaft und Geburt gestalten, wie Sie Sport treiben aber auch Ruhe finden oder wie Sie sich ernähren.

3 Schritte, um außergewöhnlich zu sein

Wir haben nicht immer die Wahl, was in unserer Kindheit auf körperlicher und emotionaler Ebene auf uns einprasselt. Genauso gibt es Chemikalien in unserer Umwelt, denen wir nicht ausweichen können. In der heutigen Welt finden wir eine Überlastung solcher Stressoren. Unsere innere Fähigkeit, sich diesen anzupassen ist belastet durch die verminderte Fähigkeit unseres Nervensystems, zu arbeiten. Dies macht uns langfristig krank.

Im Folgenden habe ich 3 Schritte dargestellt, mit denen Sie Alltagsstressoren möglichst gewappnet begegnen und Subluxationen reduzieren können:

Schritt1: Lassen Sie sich und Ihre Familie regelmäßig auf Subluxationen checken und justieren, damit Ihr Nervensystem immer bestens arbeiten kann. Das ist die Grundlage einer natürlichen und nachhaltigen Gesundheit und das Herz für alle Lebensfunktionen. Bieten Sie so Ihren Kindern ein gesünderes Leben von klein auf, damit sie nicht in 30 oder 40 Jahren in demselben Zustand sind, in dem Sie sich jetzt vielleicht befinden, und nach einem Wunder suchen.

Die chiropraktische Justierung als Grundlage einer nachhaltigen Gesundheit

Schritt 2: Analysieren Sie Ihren bisherigen Lebensstil und schauen Sie, was Sie verbessern oder verändern können. Stressreduzierung auf allen Ebenen stärkt die Funktion Ihres Nervensystems

Schritt 3: Wenn Ihr Nervensystem besser zu arbeiten beginnt, bemerken Sie den Wandel in Ihrer Sichtweise. Erlauben Sie Ihrem Bewusstsein, sich auszudehnen. Erlauben Sie sich, Ihr Leben vollends zu leben, egal was andere Ihnen einreden wollen.

Ich freue mich, Sie auf Ihrem Weg zu einem gesünderen Leben unterstützen zu dürfen.

Quellen:

[1]  Lelic, D, Niazi, IK, Holt, K, Jochumsen, M, Dremstrup, K, Yielder, P, Murphy, B, Drewes, A and Haavik, H (2016), “Manipulation of dysfunctional spinal joints affects sensorimotor integration in the pre-frontal cortex: A brain source localization study,” Neural Plasticity, Volume 2016 (2016).

[2] Haavik, H (2016), correspondence with Spinal Research via Nimrod Weiner

[3] Bradley Kobsar DC: „How to reboot your Nervous Sytem for optimum performance.“ Pathway to Family Wellness, Issue #54, 2017

[4] Jeanne Ohm, DC: Live Life fully: Chiropractic Adjustments restore normal Nerve funktion and enhance our overall Expression of life. Pathway to Familiy Wellness, Ausg 43. 2014.

Die oben aufgeführten Schritte stellen kein Heilversprechen dar. Die Inhalte dieses Blogs dienen lediglich der Information des Lesers.


Categories News

Du bist wie eine Zwiebel

Manchmal kommen Patienten auf mich zu, die mir erzählen, dass sie während ihres Heilungsverlaufs Symptome erleben, die sie nicht kennen. Der eine bekommt plötzlich Rückenschmerzen, die andere zeigt vielleicht Hautreaktionen. In so einem Fall nutze ich oft Analogien dafür, wie sich die Natur in Ihrem Körper widerspiegelt, die ich auch Kindern gebe, wenn ich ihnen erkläre, wie ihr Körper funktioniert. Eine davon ist: Dein Körper ist wie eine Zwiebel.

Zwiebelschichten des Lebens

Im Verlauf des Lebens bilden sich nach und nach Schichten von Erfahrungen und Reaktionen: Stürze, Verletzungen, Computerarbeit, Violine spielen, Golf spielen usw. Jeder Virus, jeder gebrochene Knochen, jede Anspannung, sogar jede Eistüte – alles, was dein Körper durchmacht ist in den Schichten gespeichert.

Wenn Sie zum Chiropraktiker gehen, wird er Sie eine Menge Fragen bezüglich Ihres Lebensstils, Ihrer Angewohnheiten, Krankheiten und Operationen stellen. Damit versucht er, die Schichten nach und nach abzupellen, um zu erfahren, wie Sie so geworden sind, wie Sie jetzt sind.

Wie funktioniert Heilung?

Im Biologieunterricht haben Sie wahrscheinlich damals eine Menge über Körperteile und deren Funktion gelernt. Aber ich könnte wetten, Sie haben niemals gelernt, wie Ihr Körper tatsächlich heilt. Was ist körperliches Heilen wirklich?

Auf zellulärer Ebene ist Heilung, wenn der Körper eine Zelle als „krank“ identifiziert. Er markiert sie, verdaut sie, beseitigt sie und ersetzt sie durch eine neue, gesunde Zelle. Das dauert selbst im Gewebe mit einem sehr schnellen Stoffwechsel sechs bis acht Wochen. In Knochen kann es ein Jahr oder länger dauern. Dabei gibt es keine Abkürzung. Sie können keine Leberzelle über Nacht erschaffen.

Dafür bedarf es hunderttausender chemischer Reaktionen und Prozesse. Zum Glück macht dies unsere innere Intelligenz, ohne dass wir darüber nachdenken müssen.

Die Schichten sind nicht ausschließlich körperlicher, wie z.B. Muskelverspannungen und Subluxationen in der Wirbelsäule, sondern ebenfalls emotionaler Natur. Ein Kind, was aus der Baumschaukel gefallen ist und sich die Wirbelsäule weh getan hat, weint vielleicht nicht vor seinen Freunden. Aber als Erwachsener wird es vielleicht emotional auf dem Chiropraktik-Tisch reagieren, wenn der Prozess der Heilung des „plötzlichen“ Rückenschmerzes beginnt.

Chiropraktik als Unterstützung im Heilungsprozess

Es benötigt Zeit, sich die Schichten anzueignen und genauso benötigt es Zeit, sie abzupellen. Eine der kraftvollsten Entscheidungen, die Eltern für ihre Familie machen können, um die Anhäufung solcher Zwiebelschichten zu minimieren, ist die Zusammenarbeit mit einem Chiropraktiker. Während der Justierungen kommt es oft vor, dass sich „plötzlich“ Symptome zeigen, die Sie vielleicht gar nicht (meinen zu) kennen. Das kann ein Zeichen dafür sein, dass eine Zwiebelschale abgepellt ist und nun eine andere offengelegt wurde.

Offenheit, die Beachtung von Prozessen und bewusste Unterstützung werden zu Ihrer Fähigkeit, der Heilung einen Platz im benötigten Zeitrahmen des Körpers einzuräumen, beitragen.

Wenn Sie also das nächste Mal eine Zwiebel schälen, rufen Sie Ihre Kinder, zeigen ihnen die Schichten und erzählen sie ihnen, warum ihr Körper wie die Zwiebel ist. Manche Zwiebelschichten sind dick, manche dünn, manche sind ausgetrocknet, manche braun oder schwarz. Was glaubt Ihr Kind, was der Zwiebel passiert ist, während sie wuchs? Wenn Sie mit Ihren Kindern sprechen, lernen Sie vielleicht auch etwas darüber, wie Ihre Kinder ihren eigenen Körper sehen.

Bildquellen: 123rf.de: 11127363; 100071943; 15854672; 37366290

Categories News

Wie gesund ist Ihr Körper? Testen Sie es jetzt!

Eine gute Gesundheit hängt davon ab, wie gut sich unser Körper Veränderungen anpassen kann. Hierbei spielt die Funktion des Vagusnervs eine entscheidende Rolle. Die Anpassungsfähigkeit  Ihres Nervensystems können wir ab sofort in meiner Praxis messen. Doch was ist eigentlich der Vagusnerv? Und warum ist er so wichtig?

Die Bedeutung des Vagusnervs für unsere Gesundheit

Der 10. Hirnnerv, der Vagusnerv, verhält sich wie eine zentrale Schaltanlage, indem er Nervenimpulse zu und vom Gehirn zu den meisten Organen in unserem Körper sendet (Abb. 1). Seine Hauptaufgabe ist es, uns zu beruhigen, indem er das parasympathische Nervensystem aktiviert. Besonders aktiv ist er während des Schlafes, wenn der Körper regeneriert. Deshalb wird er auch als „Erholungsnerv“ bezeichnet.

Abb 1: vegetatives Nervensystem

Symptome, die durch eine Beeinträchtigung des Vagusnervs auftreten können, sind äußerst vielfältig. Angstzustände und Depressionen, Tinnitus, Heiserkeit, Schluckbeschwerden oder Sprachstörungen sind nur einige.

Andere Folgen können eine Beeinträchtigung des Geschmacksinns, gastroösophagealer Reflux, Sodbrennen oder entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa sein.

Untersuchungen zur Vagusaktivität weisen auf eine Verbindung zwischen der Aktivierung und Wachstum und Gewichtszunahme bei frühgeborenen Säuglingen hin. Eine Stimulation der Vagusaktivität führte zu einer verbesserten Nahrungsaufnahme und besserer Gewichtszunahme.

Der Vagusnerv kontrolliert den Blutdruck und die Herzfrequenz. Eine Vagusstimulation verringert das Risiko von Herzerkrankungen. Sie verbessert die allgemeine Nierenfunktion, indem sie die Blutfiltration erhöht und somit den  Blutdruck erniedrigt.

Eine Aktivierung des Vagusnervs erhöht die Ausschüttung von Acetylcholin, was Entzündungen in den Zielorganen verringert. Auch unsere Fortpflanzungsorgane sind beeinflusst vom Vagusnerv. Bei Frauen beinhaltet das den Gebärmutterhals, die Gebärmutter selbst und die Vagina, welche eine wichtige Rolle in der Fruchtbarkeit spielen.

Ein gut funktionierender Vagusnerv kann Ruhe und Ausgeglichenheit in unserem Nervensystem fördern. Dies erlaubt dem Körper, auszuruhen und zu verdauen, was seinerseits Heilung, Wachstum und Freude begünstigt.

Der Einfluss von Stress

Stress ist ein bedeutender Faktor, dem wir im modernen Leben ausgesetzt sind. Der Druck und die Forderung, immer perfekt und stark zu sein, sind unrealistisch. Wir arbeiten länger, werden bombardiert mit Schreckensnachrichten über Krieg und Attentate und müssen mit der schnelllebigen Zeit Schritt halten.

Eine schlechte Ernährung, eine Überladung an toxischen Chemikalien, ungesundes Essen, der Gebrauch von synthetischen Körperpflegeprodukten, Luftverschmutzung, Mangel an qualitativ gutem Schlaf, keine ausreichende Bewegung und negatives Denken können den Ausschlag geben für Überlastung und Unausgeglichenheit und unterdrücken unsere Erholungsfähigkeit. Wenn wir unsere körperliche und emotionale Gesundheit vernachlässigen, schicken wir unseren Körper ins Verderben.

Chiropraktik und die innere Intelligenz

Mehrere Studien (u.a. von Dr. T. Ogura oder Dr. J. Zhang) belegen die Wirksamkeit von chiropraktischen Justierungen bezüglich der Steigerung der Vagusaktivität.

Menschen, die regelmäßig chiropraktisch justiert wurden, zeigten eine Verbesserung in ihrer Herzfrequenzvariabilität. Das ist die Anpassung des Herzschlags an bestimmte Situationen (in Ruhe langsamer, bei Arbeit schneller).

Wie kann die Herzfrequenzvariabilität über eine Vagusnervaktivierung verbessert werden? Der Vagusnerv verlässt den Schädel durch das kleine Loch (das Foramen jugulare) in der Basis. Jede Veränderung der Form oder Größe dieses Loch kann eine Kompression oder eine Dehnung der Hirnnerven bedeuten. Muskelspannungen oder Zug an den Knochen des Schädels verändern die Form der Öffnung des Foramens. Diese Spannung kann überall auftreten: auf dem Kopf, Anspannung im Nacken, Muskelspasmen im oberen Rücken oder Anspannung und Stress im unteren Rücken. Chiropraktische Justierungen entlasten den Vagusnerv.

Eine bessere Stressanpassung mit Chiropraktik

Das Leben ist und kann nicht perfekt sein! Gut justierte Menschen haben nicht zwangsläufig weniger Stress im Leben. Ihr Nervensystem ist einfach besser ausgestattet, um diesen Stressoren zu begegnen. Sie haben Methoden gelernt, ihren Stress zu managen und ihre Flexibilität zu erhöhen. Das ist die Kraft der Chiropraktik! Indem sie Störungen im Schädel und der Wirbelsäule beseitigt, hilft sie unserem Körper, seine natürliche, überlebenswichtige Harmonie zu finden – unsere Innere Intelligenz.

Dabei kann auch Schmerz ein Signal für positive Veränderungen sein. Der Vagusnerv und das Nervensystem insgesamt, innervieren alle Körpersysteme, inklusive der unterstützenden sozialen Interaktionen. Wir können wahrhaft ein Leben von Freiheit, Freude und ganzheitlichem Wohlbefinden erreichen, wenn wir die Möglichkeiten, unser Nervensystem in Balance zu bringen, wertschätzen.

Wie gesund ist Ihr Köper?

In meiner Praxis haben wir die Möglichkeit, Anpassungsfähigkeit Ihres vegetativen Nervensystems (VNS) zu messen (Abb. 2). Die Untersuchung ist wissenschaftlich fundiert und kann einen ersten Hinweis auf sich anbahnende systemische Erkrankungen liefern – lange, bevor man Blutmarker feststellen kann.

Abb 2: Gute vegetative Regulation

Möchten auch Sie wissen, wie gut Ihr Nervensystem arbeitet? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin unter  Tel. 05401 8812462. Ich freue mich auf Sie.

Quellen:

Dr. M. Parker, DC. The importance of the Vagus nerve. Pathways to family wellness 59;2018, 26-29.

Categories News

Chiropraktik stärkt Ihr Immunsystem um 200%

Der Herbst ist da. Viele Menschen sprechen davon, sie hätten sich „eine Erkältung eingefangen“ oder „die Grippe hat mich erwischt“. Doch ist das wirklich so? Schlagen der Erkältungsvirus oder die Grippe nur im Herbst und Winter zu? Und wenn ja, haben Sie sich dann einmal gefragt, wieso der eine mit Fieber im Bett liegt und der andere in derselben Familie putzmunter ist?

Erreger und Milieu

Louis Pasteur lieferte mit seiner „Keimtheorie“ die Grundlage für die Entwicklung seiner Impfstoffe. Aber ist jeder Keim gesundheitsschädlich? Und warum erkranken nicht alle Menschen am Grippevirus? Prof. Claude Bernard brachte es seinerzeit auf den Punkt: „Der Erreger ist Nichts, das Milieu ist alles.“² Nicht die Keime erzeugen Krankheiten, sondern das Umfeld, in dem sie sich befinden1. Mit anderen Worten: Je schlechter die Immunabwehr des Menschen, desto eher haben Keime die Chance, sich anzusiedeln und Krankheiten auszulösen. Müll zieht Fliegen an!

Grippeimfungen ja oder nein?

In den Medien liest und hört man wie jeden Herbst wieder viel über Grippeimpfungen und dabei aktuell die Panikmache, in Niedersachsen gäbe es zu wenig Impfdosen8. Ist das wirklich so schlimm? Ob Sie sich impfen lassen oder nicht ist selbstverständlich Ihre Entscheidung. Eine ausgiebige Recherche zur Wirksamkeit3, zu lebensbedrohenden Risiken4,5 sowie zu toxischen Inhaltsstoffen6,7 ist im Vorfeld durchaus sinnvoll.

Natürlicher Schutz mit Chiropraktik

Ihr Nervensystem hat eine sehr bedeutende Verbindung und steuernde Funktion für Ihr Immunsystem aufgrund der Innervierung der wichtigen Organe des Immunsystems. Fehlstellungen der Wirbel, sogenannte Subluxationen, können Druck auf die Nervenverbindungen ausüben, was die sympathische Aktivität in Ihrem Körper steigert. Diese Subluxationen merken Sie in der Regel nicht und bestehen mitunter schon über Jahre. Sie entstehen durch Alltagsstressbelastungen auf körperlicher und auch emotionaler Ebene. Die Folge kann ein dauerhaftes Ausschütten von Stresshormonen sein, welche das Immunsystem in seiner Funktion hemmen.

Wie kann Chiropraktik helfen? Bei einer chiropraktischen Justierung werden die subluxierten Wirbel sanft und gezielt korrigiert und so der Druck vom Nervensystem genommen. Dies erlaubt Ihrem Nervensystem, die einwandfreie Funktion Ihres Immunsystems aufrecht zu erhalten.

Bereits 1975 zeigte der amerikanische Wissenschaftler Dr. R. Pero, dass eine langfristige chiropraktische Betreuung das Immunsystem um bis zu 200% verbessern kann9. Weitere Studien belegten dies10,11.

Gesundheit für die ganze Familie

In meiner Praxis mache ich ähnliche Erfahrungen. Viele meiner langjährigen Patienten berichten, dass sie gar nicht mehr großartig krank werden. Falls doch, ist der Verlauf meist wesentlich milder, die Dauer der Erkrankung deutlich kürzer und die Regeneration wesentlich schneller.

Chiropraktik sollte für jedermann zur Routine werden, wenn es um die Aufrechterhaltung eines starken Immunsystems und so der eigenen Gesundheit geht. Nutzen Sie Chiropraktik, um Ihr Immunsystem langfristig zu stärken und so Bakterien und Viren keinen Nährboden zu ihrer Vermehrung zu bieten. Chiropraktik ist eine Entscheidung für Ihre Gesundheit! Und denken Sie daran, Chiropraktik ist nicht nur für Erwachsene. Ich sehe bei vielen Kindern in meiner Praxis einen massiven positiven Effekt, wenn sie mit Chiropraktik starten.

Stärken Sie Ihr und das Immunsystem Ihrer Familie mit Chiropraktik und profitieren Sie davon, wie es auch viele andere Menschen schon tun.

Quellen:
  1. https://www.choosenatural.com/natural-health/germs-dont-cause-disease/
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Claude_Bernard_(Physiologe)
  3. https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/rapid-reaction/details/news/grippe-impfung-bietet-diesen-winter-erneut-suboptimalen-schutz-fuer-risikogruppen/
  4. https://jamanetwork.com/journals/jamainternalmedicine/fullarticle/486407
  5. https://www.bmj.com/content/346/bmj.f3037
  6. https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwipieqY96DeAhUHJ1AKHfSfBVMQFjAEegQIBBAC&url=https%3A%2F%2Fwww.gsk-arzneimittel.de%2FassetManager.xm%3Faction%3DgetFi%26id%3D12778029&usg=AOvVaw1LfrQQEh9LEd4BPzJOthGv
  7. https://schluesselkindblog.com/2017/08/21/grippeimpfung-inhaltsstoffe-alarmierend-hoch-toxisch-und-organschaedigend/
  8. https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/1571580/vor-saisonstart-neue-vierfachgrippeimpftstoff-fast-ausverkauft
  9. https://www.platinumchiroca.com/blog/2017/11/6/boosting-your-immunity-with-chiropractic
  10. Studin et al.: The Science of Chiropractic. Volume 2, 2018. S120-121.
  11. https://dagc.de/wp-content/uploads/2017/08/Leitbild-der-Chiropraktik-16-09-2015.pdf   S.22 (115)-(119).
Categories News

Warum zuerst zum Gesundheitsforum?

Die meisten Menschen rufen in meiner Praxis an, weil sie ein dringendes Problem haben. In der Regel sind das Schmerzen. Diese möchten sie verständlicherweise so schnell wie möglich loswerden.

Umso erstaunter reagieren manche, wenn ich ihnen dann sage, dass der erste Termin  mein Vortrag, das Gesundheitsforum, ist. So etwas sind sie natürlich aus der normalen Arztpraxis eben nicht gewohnt. Aber Chiropraktik ist anders! Warum Sie zuerst das Gesundheitsforum besuchen, hat mehrere Gründe. Diese möchte ich Ihnen gerne erklären.

Vertrauen schaffen

Leider herrscht in unserer Gesellschaft oft dahingehend ein falsches Verständnis von Gesundheit, dass viele meinen, wenn sie symptomfrei (oft schmerzfrei) sind, seien sie gesund. In vielen Fällen hat Ihr akutes Problem aber eine lange Vorgeschichte und ist eben nicht mit einer Behandlung verschwunden, sondern erfordert eine intensive Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir.

Durch das Gesundheitsforum erfolgt ein erstes Kennenlernen zwischen Ihnen und mir. Wir beschnuppern uns sozusagen, denn eine gute Zusammenarbeit kann nur auf einer guten Vertrauensbasis stattfinden.

Während dieser Veranstaltung werden Sie feststellen, dass Sie nicht alleine mit Ihren Fragen, Sorgen, Ängsten und (falschen) Vorstellungen über Chiropraktik sind, sondern dass viele Menschen dieselben Probleme haben. Der Vortrag bietet die Chance für Sie, alle Unklarheiten zu beseitigen und in einer sicheren Umgebung einen Anker zu finden. Es ist auch durchaus gewollt, dass Sie eine oder mehrere Begleitpersonen mitbringen, damit auch diese verstehen, welchen Weg wir hier gehen und Sie im Alltag dabei unterstützen können.

Information als Grundlage einer guten Gesundheit

Die vitalistische Chiropraktik zielt darauf ab, die Menschen bei der Wiedererlangung einer guten Gesundheit zu unterstützen und zu helfen, diese möglichst lange beizubehalten.

In meinem Gesundheitsforum erörtern wir gemeinsam, was Gesundheit wirklich bedeutet, ob ich Ihnen helfen kann und wie wir gemeinsam ihr persönliches Ziel erreichen können. Dafür ist eine grundlegende Aufklärung über meine Arbeitsweise wichtig. Diese Vorgehensweise hat sich über Jahrzehnte bei vielen vitalistischen Kollegen weltweit bewährt. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sie selbst, positiv als auch negativ, für ihre Gesundheit verantwortlich sind. Das ist eine Grundvoraussetzung für den Heilungsprozess Ihres Körpers. Dieses Bewusstsein möchte ich im Vortrag schärfen. Meine jahrelange Erfahrung zeigt, dass Menschen, die zuerst das Gesundheitsforum besucht haben, in der Regel schneller gesund werden und länger gesund bleiben können.

Anders als gewohnt

In der Chiropraktik mache ich vieles anders, als Sie es vielleicht erwarten. Um späteren Enttäuschungen auf beiden Seiten entgegen zu wirken, hat sich das Gesundheitsforum ebenfalls bestens bewährt. Ich erkläre Ihnen meine Vorgehensweise und erläutere Ihnen unter anderem auch, warum die Chiropraktik Menschen in jedem Alter helfen kann.

Ihre Motivation bestimmt Ihren Erfolg

Bei vielen Menschen besteht die Vorstellung, dass mein Gegenüber dafür verantwortlich ist, mich gesund zu machen. Sie geben die Verantwortung ab und nehmen dann Gesundheit mit nach Hause.

Diese Vorstellung unterstütze ich in meiner Praxis nicht. Ich bin überzeugt davon, dass jeder selbst für seine Gesundheit verantwortlich ist und selbst etwas dafür tun muss. Die vitalistische Chiropraktik kann Sie dabei hervorragend unterstützen.

Es ist also wichtig, dass Sie meine Praxis mit der entsprechenden Erwartung betreten. Auch dazu dient das Gesundheitsforum. Wer nicht bereit ist, eine Stunde Lebenszeit für Informationen, die seine Gesundheit selbst betreffen, zu investieren, der wird in der Regel auch nicht zu 100% bereit sein, seine Gesundheit in die Hand zu nehmen und diesen Weg zu gehen. Ich möchte mit Menschen arbeiten, die motiviert sind, nachhaltig an ihrer Gesundheit zu arbeiten.

Deshalb ist das Gesundheitsforum als Einstieg in Ihren Heilungsprozess obligatorisch. Sie können sich hier Ihre persönliche Meinung bilden und entscheiden, ob Sie diesen Weg mit mir gehen möchten oder nicht. Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Categories News

Du wirst nie einen Regenbogen finden, wenn du nach unten schaust!

Warum eine gute Haltung lebenswichtig ist

Unsere Haltung ist meistens ein vernachlässigter Aspekt unserer Gesundheit. Dabei ist sie absolut lebenswichtig.

Menschen mit schlechter Haltung bekommen in der Regel irgendwann Nacken- oder Kopfschmerzen. Und Menschen mit Nackenschmerzen haben oft Probleme mit der Atmung. Das kann ihren Alltag und ihre Funktionsfähigkeit beeinflussen.

Das Problem hört hier nicht auf. Denn die Art und Weise, wie Sie atmen, hat einen unmittelbaren, sehr wichtigen Einfluss auf Ihre Haltung und die Wirbelsäulenstabilisation.

Ihre Haltung beeinflusst Ihre Stimmung

Eine schlechte Haltung hat auch Einfluss auf andere Gesundheitsaspekte. Laut einer Studie³ führt eine gute aufrechte Haltung u.a. zu einem höheren Selbstwertgefühl, einer besseren Gemütslage, weniger Angst und einer verbesserten Fähigkeit mit Stresssituationen umzugehen. Eine gute Haltung ist also nicht nur wichtig für gesundes Atmen, sondern beeinflusst auch Ihre Emotionen und Psyche.

Der „Handynacken“

Ein immer größer werdendes Problem heutzutage ist die dramatische Zunahme von Menschen mit deutlicher Kopfvorhalte. Inzwischen ist das so „normal“ geworden, dass das Phänomen inzwischen einen eigenen Namen hat: „Text neck“ oder „Handynacken“. Ich sehe in meiner Praxis immer mehr v.a. junge Menschen mit Nackenschmerzen, weil sie vermehrt Smartphones und Tablets benutzen.

Normalerweise sitzt der Kopf direkt über der Wirbelsäule. Keiner möchte seinen Kopf langfristig vor der Wirbelsäule tragen müssen. Ein normaler Kopf wiegt zwischen 5-6kg. Das ist ungefähr das Gewicht einer Bowlingkugel. Unsere Wirbelsäule ist so konzipiert, dieses Gewicht aufrecht ohne Probleme zu tragen. In der Kopfvorhalte wird die Belastung auf die Halswirbelsäule und deren Muskeln, Bänder und Gewebe deutlich höher.  Das erhöht die Last, die Spannung und den Stress, mit dem Ihre Wirbelsäule fertig werden muss, um ein Vielfaches (siehe Abbildung).

 

Nackenschmerzen sind oft keine „Wachstumsschmerzen“

Nackenschmerzen im Kindes- und Jugendalter sollten nicht als „Wachstumsschmerz“ abgetan werden.4 Es geht eben oft nicht von selbst wieder weg. Kinder, die Wirbelsäulenprobleme und –schmerzen im Teenageralter entwickeln, werden auch Wirbelsäulenschmerzen im Erwachsenenalter haben. Kinder, die Schmerzen in mehreren Wirbelsäulenbereichen haben, werden als Erwachsene auch Probleme in mehreren Bereichen bekommen.4

Was kann ich für mich und mein Kind tun?

Das Beste ist also, dieses Problem bereits im Kindesalter im Keim zu ersticken und frühzeitig zu beseitigen. Eben, damit es kein lebenslanges Problem wird. Die Gesundheit und die Funktion der Wirbelsäule Ihres Kindes haben einen signifikanten Einfluss auf dessen Lebensqualität in der Zukunft!

Eine einfache Lösung ist, Ihre Kinder beim Gebrauch des Tablets auf dem Bauch liegen zu lassen. Dies macht es unmöglich für sie, den Kopf nach vorne hängen zu lassen. Auch das Halten des Smartphones oder Tablets auf Augenhöhe ist besser für die Wirbelsäule.

Achten Sie auf die Gewohnheiten Ihrer Kinder. Sprechen Sie mit ihnen über die Wichtigkeit einer guten Haltung und einer gut funktionierenden Wirbelsäule für ihre Gesundheit. Feste Zeiten für die Handynutzung sind ebenfalls sinnvoll.

Chiropraktik kann helfen!

Lassen Sie Ihre Kinder von einem Chiropraktiker checken. Meine Erfahrung zeigt, dass regelmäßige chiropraktische Justierungen die Haltung bei fast allen Menschen in meiner Praxis deutlich verbessern. Eine aufrechte Haltung bedeutet ein gesünderes Leben. Nicht nur für Ihre Kinder, sondern auch für Sie! Damit Sie und ihre Kinder wieder Regenbögen sehen können.

 

 

Quellen:
  1. Wirth, B et al: Respiratory dysfunction in patients with chronic neck pain – influence of thoracic spine and chest mobility. Man Ther. Oct 2014; 19(5): 440-444.
  2. Bradley H.; Esformes J.: Breathing pattern disorders and functional movement. Int. J. Sports Phys Ther. Feb2014; 9(1): 28-39.
  3. Nair, S. et al: Do slumped and upright postures affect stress responses? A randomized trial. Health Psychol. Jun 2015; 34(6): 632-641.
  4. Aartun, E. et al: Spinal pain in adolescents: prevalence, incidence, and course. BMC Musculoskelet Disord. 2014; 15: 187.
  5. Hestbaek, L. et al: The course of low back pain from adolescence to adulthood. Spine. Feb 15 2006; 31(4): 468-472.
Categories News

Chiropraktik kann Sie klüger machen!

Chiropraktische Justierungen verändern die Gehirnfunktion.

Seit Jahren wurde es gesagt, aber nie „wissenschaftlich bewiesen“: Chiropraktische Justierungen können helfen, Ihren Kopf klar zu bekommen und Ihre Gedanken zu bündeln. In einer bahnbrechenden Studie, veröffentlicht im Journal of Neural Plasticity1, konnte das Team der Australian Spinal Research Foundation um Heidi Haavik zeigen, dass das Justieren der subluxierten Wirbelsäule die Gehirnaktivität im präfrontalen Cortex (Teil des Frontallappens des Gehirns) um 20% steigern kann.

„Wir wissen, dass die Wirbelsäulenfunktion die Gehirnfunktion beeinflusst. Wir haben jetzt den klaren Beweis, dass die Justierung die Gehirnfunktion verändert…Dies wurde durch einen unabhängigen medizinischen Forscher bestätigt.“²

Eine lebenswichtige Konsequenz

Die Studie zeigt, dass chiropraktische Justierungen die Funktion des präfrontalen Cortex beeinflussen. Dieser Teil des Gehirns ist wie ein Dirigent, der das „Orchester Körper“ leitet. Hier finden höheres Lernen und Wahrnehmung statt. Das Ergebnis zeigte eine Änderung der Gehirnfunktion von durchschnittlich 20%.

„Eine Auswirkung auf die Funktion des präfrontalen Cortex kann viele vorherige Forschungsergebnisse erklären, wie z.B. die Verbesserung der sensomotorischen Funktion in der Sturzprophylaxe, bessere Erkennung der Gelenkposition der Gliedmaßen, verbesserte Muskelkraft in den unteren Gliedmaßen, verbesserte Kontrolle des Beckenbodens und eine verbesserte Fähigkeit, mental Objekte zu rotieren.“²

Als Chiropraktiker sehen wir breitgefächerte Veränderungen in den Menschen, die sich regelmäßig justieren lassen. Neben denen, die sich „besser fühlen“ oder sich besser konzentrieren können, gibt es jene, die Verbesserungen in ihrer Bewegung und Koordination bemerken.

Dies sind wichtige Kontrollmechanismen, gesteuert vom präfrontalen Cortex. Zum Beispiel ist die Erkennung der Gelenkposition wichtig, damit das Gehirn weiß, wo im Raum sich Beine und Arme befinden, was eine entscheidende Rolle in der Stabilisation der aufrechten Körperhaltung spielt. Das „mentale Rotieren“ von Objekten ist eine lebenswichtige Fähigkeit, die uns in die Lage versetzt, unsere Lebensumgebung genau auffassen zu können.

Eine der interessantesten Dinge innerhalb der Veränderungen, die beobachtet werden konnten, ist, dass der präfrontale Cortex verantwortlich ist für das Verhalten, zielgerichtete Arbeiten, Entscheidungsfindung, Gedächtnis und Aufmerksamkeit, Intelligenz, die Verarbeitung von Schmerz und der emotionalen Antwort darauf, autonome Funktionen, Bewegungskontrolle, Augenbewegung und räumliches Bewusstsein.

Was bedeutet das für mich?

Diese Studie zeigt nicht nur, dass sich durch das Justieren von Subluxationen in der Wirbelsäule die Gehirnfunktion verändert wird. Die Aktivität verbessert sich um 20%! Und das in einer zentralen steuernden Leitstelle im Gehirn!

Das zeigt uns, dass jede Justierung einen riesigen positiven Effekt auf Ihr Gehirn hat. Und ein Gehirn, was besser funktioniert und seine Aktivitäten besser steuern kann, hat positive Auswirkungen auf den gesamten Körper.

So lassen sich z.B. verbesserte schulische Leistungen oder auch positive Änderungen im Verhalten von Menschen erklären. Lebenswichtige Entscheidungen zum Glücklich Sein werden vielleicht nicht mehr aufgeschoben, sondern getroffen.

Regelmäßige Justierungen können also helfen, klarer und klüger durchs Leben zu gehen.

Quellen:
[1] Lelic, D, Niazi, IK, Holt, K, Jochumsen, M, Dremstrup, K, Yielder, P, Murphy, B, Drewes, A and Haavik, H (2016), “Manipulation of dysfunctional spinal joints affects sensorimotor integration in the pre-frontal cortex: A brain source localization study,” Neural Plasticity, Volume 2016 (2016). Online.
[2] Haavik, H (2016), correspondence with Spinal Research via Nimrod Weiner
https://spinalresearch.com.au/research-beyond-doubt-adjusting-subluxated-spine-changes-brain-function/
Wie kann ich Ihnen helfen?